Innenstadt West: Der alte Baumbestand und alte Grabsteine erinnern an seine Vorgeschichte als Friedhof. Auf den Liegewiesen treffen sich vor allem im Sommer junge Leute und Familien. Quellen: Stadt Dortmund
Der Westpark

Spielplätze

Große & kleine Kinder bekommen leuchtende Augen bei dem Anblick des Kleinkinderspielplatzes & des großen Abenteuerspielplatzes. Der mit Kindern entwickelte Abenteuerspielplatz “Hoch Hinaus” ist in 3 Bereiche aufgeteilt und wurde erst 2012 erbaut. Die auf Stelzen steheneden Türme sind mit verschiedenen Brücken & Netzen in Höhen von 2-6 Metern verbunden. Genug Platz zum spielen, entdecken & ausprobieren!

Sport

Neben den großen flachen Wiesen auf denen man allmöglichen Sport treiben kann, bietet der Park Bouleplätze, Tischtennisplätze, Finnenbahnen zum joggen und eine von der Stadt finanzierte Tanzfläche mit Holzboden. Tagtäglich nutzen die Anwohner den Park um fit zu bleiben oder um einfach nur Spaß zu haben. Sogar Parkourläufer finden gefallen daran den Abenteuerspielplatz, die tiefen breiten Bäume und das Parkgelände für ihr Programm zu nutzen.

Natur

Viele alte Bäume zeichnen den Park aus und spenden unter ihren großen Kronen im Sommer kühlen Schatten und bieten den perfekten Lebensraum für Tiere. Besonders Hasen und Eichhörnchen fühlen sich im Park sehr wohl und zeigen sich den Parkbesuchern regelmäßig. Um die Schönheit des Parks zu bewahren ist es natürlich auch wichtig das alle Besucher die Grünflächen respektieren und sauber hinterlassen.

Geschichte

Der Westpark war 1811 ursprünglich ein Westend Friedhof, wurde jedoch 1912 vom Hauptfriedhof abgelöst & als Park für die Dortmunder umfunktioniert. Alte Grabsteine & Denkmäler prägen auch heute noch den Park. Was viele Anwohner selbst nicht wissen ist: alte Stollen des Dortmunder Luftschutzbunkers verlaufen unter dem Park

Grillplätze

Besonders im Sommer wird der Park gerne als Gartenersatz genutzt. Das Grillen im Park nur an den dafür vorgesehenen Grillplätzen gestattet. Dadurch bekommt der Park in den warmen Monaten ein besonderes Feeling des Zusammenseins. Mit Musik und sportlichen Aktivitäten ensteht somit ein beliebtes Ausflugsziel.

Kunst

Viele Ecken im Park wurden durch die Mosaik Kunst von Janine Despaigne verschönert. Darunter zählt zum Beispiel auch die große Bank wie auf dem Foto zu sehen oder kleinere Objekte auf einem der zwei Spielplätze. Neben den Projekten im Park veranstaltet die Künstlerin jährlich einen Kunstmarkt im Park, auf welchem sich verschiedene Künstler mit ihren Arbeiten vorstellen und präsentieren.
© AIG Westend e.V. / six4media GmbH
© AIG Westend e.V. / six4media GmbH
Der Westpark

Spielplätze

Große & kleine Kinder bekommen leuchtende Augen bei dem Anblick des Kleinkinderspielplatzes & des großen Abenteuerspielplatzes. Der mit Kindern entwickelte Abenteuerspielplatz “Hoch Hinaus” ist in 3 Bereiche aufgeteilt und wurde erst 2012 erbaut. Die auf Stelzen steheneden Türme sind mit verschiedenen Brücken & Netzen in Höhen von 2-6 Metern verbunden. Genug Platz zum spielen, entdecken & ausprobieren!

Sport

Neben den großen flachen Wiesen auf denen man allmöglichen Sport treiben kann, bietet der Park Bouleplätze, Tischtennisplätze, Finnenbahnen zum joggen und eine von der Stadt finanzierte Tanzfläche mit Holzboden. Tagtäglich nutzen die Anwohner den Park um fit zu bleiben oder um einfach nur Spaß zu haben. Sogar Parkourläufer finden gefallen daran den Abenteuerspielplatz, die tiefen breiten Bäume und das Parkgelände für ihr Programm zu nutzen.

Natur

Viele alte Bäume zeichnen den Park aus und spenden unter ihren großen Kronen im Sommer kühlen Schatten und bieten den perfekten Lebensraum für Tiere. Besonders Hasen und Eichhörnchen fühlen sich im Park sehr wohl und zeigen sich den Parkbesuchern regelmäßig. Um die Schönheit des Parks zu bewahren ist es natürlich auch wichtig das alle Besucher die Grünflächen respektieren und sauber hinterlassen.

Geschichte

Der Westpark war 1811 ursprünglich ein Westend Friedhof, wurde jedoch 1912 vom Hauptfriedhof abgelöst & als Park für die Dortmunder umfunktioniert. Alte Grabsteine & Denkmäler prägen auch heute noch den Park. Was viele Anwohner selbst nicht wissen ist: alte Stollen des Dortmunder Luftschutzbunkers verlaufen unter dem Park

Grillplätze

Besonders im Sommer wird der Park gerne als Gartenersatz genutzt. Das Grillen im Park nur an den dafür vorgesehenen Grillplätzen gestattet. Dadurch bekommt der Park in den warmen Monaten ein besonderes Feeling des Zusammenseins. Mit Musik und sportlichen Aktivitäten ensteht somit ein beliebtes Ausflugsziel.

Kunst

Viele Ecken im Park wurden durch die Mosaik Kunst von Janine Despaigne verschönert. Darunter zählt zum Beispiel auch die große Bank wie auf dem Foto zu sehen oder kleinere Objekte auf einem der zwei Spielplätze. Neben den Projekten im Park veranstaltet die Künstlerin jährlich einen Kunstmarkt im Park, auf welchem sich verschiedene Künstler mit ihren Arbeiten vorstellen und präsentieren.